Weihnachtsmarkt bei den Schützen

D.M.Veranstaltung

Am 9./10. November 2019 war es wieder soweit. Der seit über 20 Jahren traditionelle Kunsthandwerk- und Weihnachtsmarkt fand am Wochenende vor dem Volkstrauertag bei der Schützengemeinschaft Norderstedt am Schierkamp 99 bei statt. Viele Norderstedter und Besucher aus dem Umland nutzten das herrliche Wetter, um im Schützenhaus zu sehen was die vielen Aussteller dieses Jahr anzubieten hatten.

Damit die Parkplatzsuche für die vielen Autos koordiniert von statten ging, hatte die Sportleitung, wie in den letzten Jahren, die Regie vor dem Schützenhaus übernommen. Die vielen Besucher, die mit dem Fahrrad kamen, das Wetter machte es möglich, hatten es da viel leichter.

Im Schützenhaus war das Angebot der Aussteller sehr groß. Es reichte über Advents-/Weihnachtsdekoration über Kunstmalerei, Holzbearbeitung (Spielzeug für Kinder sowie Vogelhäuser), süßen Verlockungen, Strickarbeiten und vielen anderen Angeboten „Made in Germany“. Sogar ein Imker hat Honig aus der Region angeboten. Für das leibliche Wohl sorgte die Schützengemeinschaft Norderstedt. Rundstück warm, Sauerfleisch mit Bratkartoffeln, Schinkenbrot, Erbsensuppe oder Würstchen mit Kartoffelsalat und vieles mehr wurde angeboten. Im Cafe, das auf dem Langwaffenstand eingerichtet wurde, gab es frisch gebackene Waffeln mit heißen Kirschen und Schlagsahne oder auch nur Puderzucker. Wer nicht wohlgenährt das Schützenhaus verließ, muss wohl was falsch gemacht haben. Den Glühwein, der auf keinem Weihnachtsmarkt fehlen darf, gab vor dem Schützenhaus, wo man diesen in geselliger Runde genießen konnte.

Damit der Kunsthandwerk- und Weihnachtsmarkt überhaupt stattfinden konnte, fingen die ersten Umbaumaßnahmen bereits am Montag davor statt. Der Schießbetrieb wurde dann nach dem Training am Dienstag eingestellt. Nach dem großen Umbau im Mittwoch, war dann von dem Schießstand nicht mehr viel zu erkennen. Viele helfende Hände hatten beim Umbau geholfen. Die ersten Aussteller kamen dann schon am Freitagvormittag und begannen mit dem Aufbau ihrer Stände. Am Samstag wurden dann um 10:00 Uhr die Türen für die vielen Besucher geöffnet. Der große vom ersten Tag wurde dann am Sonntag noch getoppt. Am Sonntag um 17:00 Uhr wurden dann die Türen für das Publikum geschlossen. Jetzt begann der Abbau der Aussteller. Die vielen Helfer der SG Norderstedt nutzten die Zeit um den Tag gemütlich mit einem Glas Sekt ausklingen zu lassen und eine erste Bilanz zu ziehen. Am nächsten Tag um 9:00 Uhr ging es dann mit dem Aufräumen und Rückbau zum Schießstand los. Am frühen Nachmittag war die Arbeit getan. Es gab keine Anzeichen von dem aufregenden Wochenende zu sehen. Um 17:00 Uhr ging dann der Alltag mit dem regulären Schießbetrieb wieder los.

In unserer Bildergalerie kann man weitere Bilder zu diesem Event sehen.

Für alle die kaum erwarten können. Der nächste Kunsthandwerk- und Weihnachtsmarkt findet am 7./8. November 2020 bei der SG Norderstedt statt. Das Team um unseren 1. Vorsitzenden Uwe Gluschitz freut sich auch dann wieder auf Ihren Besuch!

Aktualisiert am: